Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

1993-2000

Das 120 jährige Gründungsfest

 

Ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war das 120 jährige Gründungsfest, das vom 25.06. bis 27.06.1993 gefeiert wurde. Ein politischer Abend, bei dem Thomas Goppel in der Festhalle beim Moasta Hans referierte, bildete den Festauftakt. Am Samstag, den 26.06. eröffnete Heinrich Johann während des Bürgerfestes sein Heimatmuseum.

 

ff_jpg_chr_008_a.jpg

 

Eine Ausstellung historischer und moderner Feuerwehrfahrzeuge und -geräte begeisterte Jung und Alt. Eine Hauptattraktion war die Vorführung eines Flughafenlöschfahrzeuges mit 1.000 PS vom neuen Münchner Flughafen.

 

ff_jpg_chr_006_a.jpg

 

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag, den 27.06.93 wurde die renovierte Vereinsfahne von 1927 wieder geweiht und eine neue Tragkraftspritze TS 8/8 übergeben.

ff_jpg_chr_007_a.jpg

 

Als Festmutter fungierte Hannelore Senftl begleitet von neun reizenden Festmädchen.

 

In der Jahreshauptversammlung vom 25.02.1994 wurde Manfred Bretträger zum 1. Vorsitzenden gewählt und löste somit Martin Maier ab.

 

Unser Mehrzweckfahrzeug

 

1995 erteilte Pfarrer Kaspar Müller dem neuen Mehrzweckfahrzeug den Segen. Der VW-Transporter wurde von den Kameraden der Wehr in über 200 Stunden, komplett neu lackiert und umgebaut.

 

ff_jpg_chr_009_a.jpg

 

Gründung der Jugendfeuerwehr

 

Anstoß zur Gründung einer Jugendgruppe war der "Tag der Jugend" den die Gemeinde Langenbach am 24.Mai 1998 veranstaltete. Mit fünf Buben startete das Projekt Jugendarbeit in der Feuerwehr. Ziel der Jugendfeuerwehr ist es Jugendliche für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr zu gewinnen sowie auszubilden und somit den Nachwuchs an aktiven Kräften zu sichern. Kameradschaftliches und hilfsbereites Denken und Handeln stehen dabei an oberster Stelle.

 

Jugendfeuerwehr

 

Das 125 jährige Gründungsfest

 

Bereits am 28.03.1998 konnte man die "Vorwehen" des anstehenden Gründungsfestes beim Patenbitten im Dorfbrunnen Niederhummel körperlich spüren. Zumindest für  jene die auf dem Patenbalken knien mussten um die Patenschaft der Feuerwehr Nieder- und Oberhummel zu erbitten. Diejenigen die bis zu diesem Zeitpunkt schmerzfrei davon gekommen waren durften den Balken dann schultern und mit einem nächtlichen Fackelzug nach Hause tragen.

 

Patenbitten

 

Vom 19.06. - 21.06.1998 wurde das 125 jährige Gründungsfest dann gefeiert und das etwas größer als das vorangegangene Jubiläum vor fünf Jahren. Um ausreichend Platz zu schaffen wurde auf dem Bolzplatz am Biotop ein großes Festzelt errichtet.

 

Den Festauftakt bildete die "Long Beach Party" am Freitag Abend die von Jung und Alt von Nah und Fern gleichermaßen gut besucht war.

 

Samstags sorgten der Seniorennachmittag und der Heimatabend für den gemütlichen Teil.

 

Festdamen

 

Am Sonntag um 6 Uhr erschallte dann der Weckruf über Langenbach und kurz darauf holte man die Festmutter Annemarie Schmidt zuhause ab. Diese wurde von der Festbraut Irene Seibold sowie 10 Festdamen und 6 Festmädchen begleitet. Nach dem Festgottesdienst auf dem Kirchenvorplatz bewegte sich der Festzug bei strahlendem Sonnenschein Richtung Festzelt.

 

Gruppenbild